Genossennamen 

 

 

Keiser
 
Das Geschlecht Keiser dürfte als das älteste Hergiswiler-Geschlecht bezeichnet werden; es lässt sich bis zum Jahre 1300 zurückverfolgen. Ursprünglich waren die Keiser (frühere Schreibweise Keyser) in Stans ansässig and haben sich von dort aus in andere Gemeinden verpflanzt. Im Stammbuch der Gemeinde Hergiswil figuriert als erster "Keyser" ein Jacob Keyser; eine Jahrzahl ist jedoch nicht angegeben. Jakob Keyser dürfte demnach als Stammvater des hiesigen Geschlechtes der "Keiser" angesprochen werden.

 

 

Blättler
 
Das Geschlecht Blättler ist ebenfalls als eines der ältesten Hergiswiler Geschlechter zu nennen; es lässt sich bis zum Jahre 1314 zurückverfolgen. In früherer Zeit war die Schreibweise: Bletler (bei einer Grenzziehung zwischen Hergiswil and Luzern, im Jahre 1462 nahm ein "Hensli Bletler" als beeidigter Vertreter der Gemeinde Hergiswil teil). Das Geschlecht Blättler ist auch in andern Nidwaldner-Gemeinden (z. B. in Stans, Ennetbürgen, Wolfenschiessen) heimisch. Es ist anzunehmen, dass sich die "Blättler" von Stans aus in die anderen Gemeinden verpflanzt haben.

 

 

Bucher
 
Das Geschlecht: Bucher geht auf das siebzehnte Jahrhundert zurück. Urkundlich ist nachweisbar, dass am 25. April 1632 "Zuo nüwen Landlüten sindt angenommen worden umb dz gewonliche Luoder (=Einkaufssumme, Geldbetrag 300 Gulden) als namlich Melcher Buocber."

 

 

 

 

 

Zibung
 
Das Hergiswiler-Geschlecht: Zibung geht ebenfalls auf das siebzehnte Jahrhundert zurück. Am 3. Mai 1612 ist urkundlich nachzuweisen, dass "zu einem Landsmann ist, von Hergiswyll Hans Zypung, welches Muoter ein Landtmäni ein farlimani gsin auch angenommen umb 200 Gulden".